Betriebssportverband Aachen e.V.

Willkommen

Wir stellen unseren Verband und seine angeschlossenen Betriebssportvereine mit den Leistungen, Angeboten und Informationen rund um den Betriebssport in Aachen vor.

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.



Protokoll der Jahreshauptversammlung

Ordentliche Jahreshauptversammlung des Betriebssportverbandes Aachen e.V. 1950 am Donnerstag, den 14.04.2016 im Restaurant Grieff, Niederforstbacher Str. 75

 

Beginn der Versammlung: 19:00 Uhr

 

Top 1. Begrüßung und Mandatsprüfung durch den 2. Vorsitzenden Günter Bröhl gegen 19:15 Uhr.
Von 42 Stimmberechtigten waren 20 anwesend.

 

Top 2. Die Genehmigung des Protokolls vom 16.04.2015 erfolgte einstimmig.

 

Top3. Genehmigung der Tagesordnung erfolgte auch einstimmig.

 

Top4. Ehrungen
Zu diesem Punkt lagen keine Anträge vor.

 

Top 5. Bericht des Vorstandes und der Spartenleiter.
 Durch den plötzlichen Tod vom bisherigen 1. Vorsitzenden Werner Müller hatte der 2. Vorsitzende Günter Bröhl die Geschäftleitung des BSV kommissarisch bis zur heutigen Wahl des neuen 1. Vorsitzenden übernommen.

 

Es wurde mit einer Gedenkminute für den verstorbenen 1. Vorsitzenden Werner Müller gedacht.

 

Die BSG Deutsche Bank hat ihre Mitgliedschaft im Verband gekündigt.
Es wird in 7 Sportarten Sport ausgeübt und Pokal- und Meisterschaften durchgeführt. Anschließend erfolgten die Berichte der einzelnen Spartenleiter. Nicht anwesend waren die Spartenleiter der Sparten Kegeln (unentschuldigt) der Sparte Mix-Volleyball entschuldigt.
In der Sparte Schwimmen mussten die Gebühren je Schwimmstunde angehoben werden.
1 Stunde Schwimmen kostet nun 1,50€ für Mitglieder und 2,00€ für nicht BSG Mitglieder.
Die Stadt Aachen erhöhte die Gebühren von 20,00€ je Stunde auf 30,00€.

 

Top 6. Der Schatzmeister Martin Kurth gab einen Überblick über Finanzlage des BSV.

 

Top 7. Die Kassenprüfer Winfried Lehmann und Willi Fingerhuth bescheinigten dem Schatzmeister seine gute Arbeit und beantragten die Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters.

 

Top 8. Die Entlastung des Vorstandes
Das Ehrenmitglied Georg Jansen übernahm den Vorsitz der Versammlung und beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

 

Top 9. Wahl des 1. Vorsitzenden
Georg Jansen wurde als Versammlungsleiter vorgeschlagen und übernahm das Amt. Er machte den Vorschlag den bisherigen 2. Vorsitzenden als neuen 1. Vorsitzenden zu wählen. Nach einer kurzen Diskussion wurde der Vorschlag angenommen. Die anschließende Wahl ergab Einstimmigkeit für den neuen 1. Vorsitzenden Günter Bröhl. Er stimmte der Wahl zu und nahm das Amt an. Anschießend übergab der Versammlungsleiter G. Jansen die Geschäftsführung an den 1. Vorsitzenden Günter Bröhl.

 

Top 9a. Wahl des 2. Vorsitzenden
Nach verschiedenen Vorschlägen stellte sich Hans Willi Tilly (BSG RWE) der Verantwortung   und erklärte sich bereit den 2. Vorsitz im Betriebssport-Verband zu übernehmen. Die Wahl erfolgte einstimmig und er nahm die Wahl an.

 

Top 10. Wahl des Schatzmeisters
Martin Kurth erklärte sich bereit trotz seiner privaten Situation die Kassengeschäfte des Verbandes weiter zu tätigen.

 

Top 11.
Georg Jansen erklärte sich bereit die Leitung der Sparte Unterhaltung zu übernehmen.
Die Wahl erfolgte einstimmig, er nahm die Wahl an.

 

Top 12 Wahl der Kassenprüfer
Winfried Lehmann und Willi Fingerhuth erklärten sich bereit das Amt weiter auszuüben.
Die Wahl erfolgte einstimmig. Als Ersatz stellte sich Lothar Willms zur Verfügung.

 

Top 13. Anträge
Es lagen keine Anträge vor.

 

Top 14. Verschiedenes
Es wurde noch kurz über die Harmonie innerhalb der Versammlung gesprochen

 

 

 

Nach einem Dank an alle Anwesenden durch den 1. Vorsitzenden Günter Bröhl wurde die Versammlung gegen 20:45 Uhr geschlossen.

 

 

 

Gez.  Günter Bröhl